Umweltverantwortung

Exklusivität bedeutet etwas tun, woran Andere noch nicht gedacht haben; in das Heute und in die Zukunft investieren, etwas für Wenige erschaffen, das allen zugute kommt.

Von diesen Voraussetzungen ausgehend ist Lefay Resort & SPA Lago di Garda entstanden, im Zeichen des Bewusstseins und des Respekts für seine Umgebung, mit einer möglichst geringen Umweltbelastung.

ARCHITECTUR UND MORPHOLOGISCHE EINBETTUNG

Was die bauliche Anlage des Resorts betrifft, hatten sich die Planer von Lefay von Anfang an für ein innovatives Design entschieden, das sich voll in seine Umgebung einbetten sollte: Deshalb hat man sich durch die traditionellen Limonenhaine mit ihren Pfeilern aus Stein und Holz inspirieren lassen, den typischen Strukturen am Gardasee für den Anbau von Zitronen. Die Struktur mit ihren einzelnen, organischen Einheiten passt sich dem Verlauf des Hanges harmonisch an, ohne das Landschaftsbild zu stören. Außerdem ist sie nach Süden hin ausgerichtet, um den Verlust von Wärme und Energie auf ein Mindestmaß zu beschränken.
Beim Design der Innenräume ist ausschließlich natürliches Material aus der Umgebung zum Einsatz gekommen, worin wiederum das hohe Umweltbewusstsein seinen Ausdruck findet.

ENERGIEERSPARNIS

Rückseitig des Resorts befindet sich die technologische Zentrale, wo aus sauberen, erneuerbaren Energiequellen Elektrizität, Wärme und Kühlung erzeugt werden, sodass sich Luxus, Komfort und Leistungen mit einem Höchstmaß an Umweltbewusstsein verbinden.
Heute werden etwa 85% der Wärme für das Resort aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt, die Kühlung der Räume und die Reinigung der Luft erfolgen zu 100% durch erneuerbare Quellen (75% davon durch die eigene Zentrale), was auch für die Erzeugung des Stroms gilt (100% aus erneuerbaren Quellen, 60% davon durch die eigene Zentrale).

Letztere umfasst ein Biomasse-Heizwerk, eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit Mikroturbinen, eine Absorptions-Kälteanlage, wobei die entsprechende Software im Zeichen der Energieersparnis ausgelegt ist. An der Decke des großen Restaurants des Resorts (La Grande Limonaia) ist außerdem eine Fotovoltaikanlage angebracht, womit der CO2-Ausstoß jährlich um 1.130 Tonnen gesenkt werden kann.

WASSERERSPARNIS

Das Resort trägt auch den Erfordernissen der Wasserersparnis seiner Umgebung, der Riviera dei Limoni, mit gezielten Maßnahmen Rechnung: Sowohl das Regenwasser als auch das Abwasser aus den Schwimmbecken werden aufgefangen und gesammelt, um dann zur Bewässerung der Grünanlagen verwendet zu werden; die Wasseranlage wird durch eine besondere Software verwaltet, mit der der Verbrauch an Leitungswasser im Vergleich zu einer traditionellen Anlage um 50% gesenkt werden kann; auch in der Wäscherei wird auf die Ersparnis von Wasser und Energie besonderer Wert gelegt.

ABFALLWIRTSCHAFT

Um die Umweltbelastung durch die entstehenden Abfälle auf ein Mindestmaß zu beschränken, erfolgt im Lefay Resort & SPA Lago di Garda eine strikte Mülltrennung. Außerdem wird recyceltes Material eingesetzt, wobei die Bemühungen dahin gehen, die Abfallmengen allmählich immer weiter zu reduzieren.

Für weitere Informationen: Lefay Green Book

I commenti sono chiusi.