Wassereinsparung

Das Konzept, sich um 360 Grad um den Schutz der Umwelt zu bemühen, beschränkt sich nicht ausschließlich auf die Produktion und den Einsatz von Energie, sondern umfasst auch den Wasserhaushalt. Der Wasserverbrauch ist eine der größten Sorgen der örtlichen Behörden an der Riviera dei Limoni, denn die Gegend, in der sich das Resort befindet, leidet während der gesamten Sommermonate unter Wassermangel.

Regenwassernutzung

Das gesamte auf speziell drainierte Oberflächen fallende Regenwasser wird in einem 300 m3 fassenden Tank gespeichert und zur Pflanzenbewässerung genutzt.

Rohwasserspeicher

Das durch den Austausch mit Frischwasser anfallende Wasser aus den unterschiedlichen Schwimmbecken wird zusammen mit dem Regenwasser gesammelt. Da sich das im Wasser enthaltene Chlor unter
Sonnenlicht zersetzt, kann das Wasser zu Bewässerungszwecken der Grünflächen eingesetzt werden.

Steuerungs-Software

Zum Zweck einer deutlichen Einsparung von Trinkwasser aus dem öffentlichen Netz wurde das gesamte Wassernutzungssystem bis ins kleinste Detail durchdacht.
Sämtliche Toilettenspülungen und sämtliche in den Badezimmern installierte Wasserhähne erlauben eine Regulierung der Wassermenge mittels spezieller Aufsätze, die eine Verringerung des Verbrauchs um 50%
im Vergleich zu einer herkömmlichen Installation ermöglichen.

In den Schwimmbädern erfolgt die Regulierung des Frischwassers, die der vorhersehbaren Zahl an Nutzern angepasst ist.

Wäschepolitik

Die Wäscherei gehört zu den Bereichen, in denen sowohl Wasser als auch Energie in bedeutenden Mengen genutzt werden: Energie für die Warmwassererzeugung, für den Betrieb der Anlagen, für das Trocknen und Bügeln der Wäsche. Dem Ganzen ist noch der Einsatz von Waschmittel hinzuzufügen.

Das SPA benötigt auf Grund des großen Schwimmbad- und Saunaangebots eine stete Versorgung der Gäste mit Tüchern (Bademänteln, Pareos und Badetüchern), um stets maximalen Komfort gewährleisten zu können. Die vom SPA praktizierten Rücknahmemodalitäten sind mit dem Ziel ausgearbeitet worden, die beste Servicequalität mit dem Umweltschutz so gut wie möglich in Einklang zu bringen. In der Praxis kann der Gast seine Tücher so oft wechseln, wie er dies wünscht, gleichzeitig wird aber auch im Sinne eines korrekten Gebrauchs der Tücher die Verantwortung des Gastes geweckt, so dass die Zahl der Waschgänge und der damit verbundene Verbrauch von Waschmittel und Wasser deutlich gesenkt werden kann.

Des Weiten wurde versucht, die Zahl der Waschgänge für die Reinigung der Zimmerwäsche deutlich zu reduzieren, indem auf eine Politik gesetzt wird, Bettwäsche und Handtücher ausschließlich auf ausdrücklichen Wunsch des Gastes zu wechseln.

Vasca compenso
Gestione lavanderia
Vasca compenso

I commenti sono chiusi.